Treffen der EU-Handelsminsterinnen und -minister in Sofia

 
 

Diese Woche war der SPD-Europaabgeordnete und Vorsitzende des Handelsausschusses Bernd Lange in Sofia, um gemeinsam mit den EU-Handelsministerinnen und -ministern über die Zukunft eines wertebasierten Handelsystems zu sprechen. Weiterhin fand eine Diskussion mit dem WTO-Generalsekretär über die zukünftigen Entwicklungen der Welthandelsorganisation statt. Hierbei standen auch die jüngsten Entwicklungen in der Organisation, welche durch das Verhalten der USA geprägt sind, im Fokus.

 

Bernd Lange macht hierzu deutlich, dass das derzeitige Verhalten der USA indiskutabel und unprofessionell sei. Sofern keine Änderung in Hinblick auf die gemeinsame Marschroute innerhalb der WTO mit den USA zu finden sei, müssen regelbasierte Handelssysteme auch ohne die USA funktionieren. Fortschritt und Vorankommen müsse gewährleistet sein, man könne auf einen Bremsklotz wie Präsident Trump es derzeit sei, nicht warten.