Transformation der Automobilbranche - 1. Vorsitzender der IG Metall im Europäischen Parlament

 
 

Am Mittwoch, den 11. April 2018, organisierte der SPD- Europaabgeordnete Bernd Lange gemeinsam mit der IG Metall eine Veranstaltung zum Thema Strukturwandel in der Automobilindustrie, an der auch der 1. Vorsitzende der IG Metall Jörg Hofmann teilnahm.

 
 

Jörg Hofmann und Bernd Lange

Dabei standen insbesondere Fragen rund um die Wirkungen der Fahrzeugelektrifizierung auf die Beschäftigung im Vordergrund. Die europäische Automobil- und Zulieferindustrie sieht sich im Bereich E-Mobilität starkem Druck ausgesetzt, der schnellen Fortschritten in anderen Teilen der Welt in diesem Bereich geschuldet ist. Die weltweit zunehmenden Umweltprobleme und daraus entstehenden Umweltauflagen beschleunigen den Wandel, der Prognosen zufolge drastische Veränderungen für die Automobilbranche zur Folge haben könnte.

"Die Automobilindustrie steht vor einer nie dagewesenen Transformation. Es ist unerlässlich, all ihre Herausforderungen- technischer, wirtschaftlicher und sozialer Natur- zu berücksichtigen, damit der Wandel für alle Akteure bestmöglich erfolgen kann. Dabei müssen gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Elektrifizierung Qualifizierung und Weiterbildung für die Beschäftigten des Automobilsektors groß geschrieben werden. Die Einbeziehung der Gewerkschaften stellt im Kontext der anstehenden Veränderungen ebenfalls eine sehr wichtige Voraussetzung dar, um gute Arbeitsbedingungen entlang alter und neuer Wertschöpfungsketten sicherzustellen," so Bernd Lange.

Zum Thema Wirkungen der Fahrzeugelektrifizierung auf die Beschäftigung wird das Fraunhofer Institut voraussichtlich im Juni eine Studie veröffentlichen.

 

 

Weitere Informationen zur Transformation der Automobilbranche in folgender Broschüre