Nachrichten

Auswahl
BL_Lehrer_circo
 

Was uns bewegt - Zirkuskunst aus Niedersachsen in Europa

Das Zentrum für Zirkuskünste CircO hat Bernd Lange gestern zu einer Aufführung und Gespräch eingeladen. Im Rahmen eines europäischen Austauschprojektes reist eine Gruppe von 20 Jugendlichen im August 2011 aus Niedersachsen in die estische Kulturhauptstadt Tallinn und tritt dort im Rahmen des EU-Kulturprogramms u.a. mit Jonglage und Akrobatik auf. mehr...

 
Podium 2010_11_03
 

Energie für Europa aus Europa

Gemeinsam mit fast 100 Jusos diskutierte Bernd Lange am 3. November im hannöverschen Ricklingen über Energiepolitk im europäischen Zusammenhang. Dabei wurden Strukturfragen, Fragen der Technologien und der europäischen Steuerung aufgeworfen und zusammen mit jungen Menschen, Gerrit Riemer von EON und dem umweltpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Matthias Miersch diskutiert.
„Als viele ihre Stadtwerke verkauft haben, haben wir 2000 im Burgdorfer Stadtrat die Gründung der Stadtwerke beschlossen. mehr...

 
BL_Plusenergie_kl
 

Mehr Energie als man braucht

Am 1. November nahm Bernd Lange an der offiziellen Eröffnung des Plus-Energie-Hauses in Hannover teil. Das Haus produziert mehr Energie als seine Bewohner verbrauchen. Es wurde von Architekturstudenten der TU Darmstadt entwickelt. Es soll zeigen wie wichtig energieeffizientes und nachhaltiges Bauen ist.
Das Haus wurde auf dem Georgsplatz aufgebaut und kann von jedermann bis Mitte Februar besichtigt werden. Es ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
mehr...

 
castorcamp 2010
 

Lange unterstützt Castor-Camp

Am Rande des Kommunalkongresses II der niedersächsischen SPD am Samstag in Hannover hat sich Bernd Lange über das geplante Castor-Camp informiert.
Das Castor-Camp 2010 wird vom SPD-Unterbezirk Uelzen/Lüchow-Dannenberg organisiert und ist Anfang November Verpflegungs- und Informationspunkt. Am 5. November verlässt der Castor-Transport La Hague, voraussichtlich am 7. November werden die Behälter im Verladebahnhof Dannenberg auf LKW umgesetzt.
„Ich unterstütze das Camp... mehr...

 
Industrie_NAtur_Brxl
 

Gut angelaufen, aber Motor stottert noch

Europäische Kommission veröffentlicht Mitteilung zur EU-Industriepolitik
Die europäische Industrie soll stärker im Fokus der EU-Politik stehen. Eine entsprechende Mitteilung, wie das in Zukunft im Zeitalter der Globalisierung geschehen kann, stellte EU-Industriekommissar Antonio Tajani am heutigen Donnerstag in Brüssel vor. Der niedersächsische SPD-Europaabgeordnete Bernd Lange begrüßt die Initiative: "Nachdem die EU die europäische Industriepolitik in den letzten Jahren vernachlässigt hat, mehr...

 
Lange, Bernd Foto: Europ. Parlament
 

Ursprungskennzeichnung erhöht Transparenz für den Verbraucher

Europäisches Parlament plädiert für "Made in"- Label bei Importprodukten
"Die europäischen Verbraucher haben das Recht, die Herkunft der von ihnen gekauften Produkte zu kennen", begrüßte der SPD-Europaabgeordneten Bernd Lange die heute vom Europäischen Parlament in erster Lesung angenommene Verordnung zur Angabe des Ursprungslandes bei Importwaren aus Ländern außerhalb der EU. mehr...

 
Europäisches Parlament
 

Grünes Licht für neuen diplomatischen EU-Dienst

Das Europäische Parlament hat am 20.10. mit seinem Votum den Weg dafür frei gemacht und den zur Einsetzung des neuen Dienstes notwendigen rechtlichen Änderungen der Beamten- und Haushaltsbestimmungen zugestimmt. Damit kann pünktlich zum 1. Dezember, ein Jahr nach Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags, der neu geschaffene Europäische Auswärtige Dienst (EAD) seine Arbeit offiziell aufnehmen können.
mehr...

 
Europäisches Parlament
 

Gleichstellung fördern - aber bitte richtig

Überraschend hat das Europäische Parlament am am 20.10.2010 für eine Verlängerung des EU-weit geltenden Mutterschutzes von derzeit mindestens 14 auf 20 Wochen bei vollem Lohnausgleich gestimmt. Gleichzeitig werden die Mitgliedstaaten angehalten, die Möglichkeit eines zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubes anzubieten, der den Regelungen zum Mutterschutz gleichwertig ist. Für Deutschland würde das bedeuten, dass Väter Anspruch auf die beiden Wochen bei ebenfalls vollem Lohnausgleich hätten. mehr...