Nachrichten

Auswahl
Europäisches Parlament
 

EU-Haushalt 2011

Das Europäische Parlament hat am 20.10. folgende Position zum EU-Haushalt 2011 angenommen. Bei einem Gesamtvolumen von 142,6 Milliarden Euro sollen vor allem die Bereiche Jugend, Bildung und Mobilität wirksam unterstützt werden. Insgesamt wären damit 87 Millionen Euro mehr als im Entwurf der Europäischen Kommission vorgesehen, die notwendig sind, um die wesentlichen Bestandteile der EU-Strategie für den wirtschaftlichen Aufschwung und der Strategie EU 2020 umzusetzen. mehr...

 
Wolfsburg 8.10.2010
 

Diskussion über Leiharbeit

Auf Einladung der SPD Wolfsburg traf sich Bernd Lange zunächst zu einem Arbeitsgespräch mit Vertretern der Partido Democratici di Sinistra. Es folgte danach eine Informationsveranstaltung zur Gründung einer Arbeitsgruppe „Leiharbeit“ beim Unterbezirk. Bernd Lange betonte in seinem Vortrag die Vorteile der neuen EU-Richtlinie zur Leiharbeit. mehr...

 
CF_BL_KK_AS
 

Bürgersprechstunde: Schülerinnen interviewen Bernd Lange

Das Georg-Büchner-Gymnasium in Letter nimmt an dem europäischen Austauschprogramm* Comenius teil. Zur Vorbereitung des ersten Treffens in Chambéry, ein Ort in den Alpen Frankreichs, interviewten drei Schülerinnen des 11. Jahrgangs heute den SPD-Europaabgeordneten Bernd Lange.
Die drei Schülerinnen hatten sich im Rahmen ihres Politikkurses Fragen zu verschiedenen Themenbereichen erarbeitet. So fragten sie nach dem Arbeitsalltag eines Europaabgeordneten, den politischen Schwerpunkten, den konkreten Zielen und dem Nutzen der politischen Arbeit für Niedersachsen. mehr...

 
 Oto9995
 

Sicherheitsnetz für Handelsabkommen mit Südkorea ist noch nicht gespannt

Gestern Nachmittag hat der dritte informelle Trilog zu den Schutzmaßnahmen im Handelsabkommen der EU mit Südkorea stattgefunden. Beim Trilog verhandeln Vertreter des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und des Ministerrats gemeinsam. Für die Europäischen Sozialisten ist Bernd Lange der Verhandlungsführer.
Die Vertreter des Europäischen Parlaments wollen Südkorea mit einem Handelsabkommen keinen Freifahrschein ausstellen. mehr...

 
Bettina Raddatz Neu
 

Soziales Europa: Strategien zur Armutsbekämpfung in Niedersachsen

So lautete der Titel, der Konferenz, zu der das Europäische Informationszentrum (EIZ) anlässlich des „Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung“ am 29. September 2010 in Hildesheim eingeladen hatte.
Bettina Raddatz, Leiterin des EIZ, unterstrich in ihrer Begrüßung die Bedeutung des Themas. In der EU sind 80 Millionen Menschen von 500 Millionen Menschen von Armut betroffen. Ganz besonders betroffen sind Kinder, Alleinerziehende Frauen, Ältere und Zuwanderer.
mehr...

 
Ej2010
 

Alt und arm in Europa?

Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Senioren hatte Bernd Lange als Hauptredner zu ihrer Bezirkskonferenz nach Uelzen eingeladen. 80 Delegierte und Gäste nahmen an der Konferenz teil. Im Rahmen des Europäischen Jahrs 2010 zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung war das Thema „Altersarmut in Europa“. Die Definition von Armut, Altersarmut heute und in Zukunft wurden angesprochen und diskutiert. Für Lange ist klar: „Wir brauchen heute gute Arbeit und faire Löhne, damit Altersarmut in Zukunft kein Thema ist. mehr...

 
 

Atlas zur Gefährdung der Bodenvielfalt

Am 23. September ist ein Atlas der Gemeinsamen Forschungsstelle der Kommission veröffentlicht worden, der die Regionen Europas zeigt, wo die Bodenvielfalt am stärksten bedroht ist! Durch die Verschlechterung der Bodenqualität ist der Zugang zu Nahrungsmitteln, frischer Luft und Trinkwasser sowie vielen wichtigen Rohstoffen gefährdet. Neben Regionen in Großbritannien oder in Nordfrankreich gibt es auch Gebiete in Nord- und Westdeutschland, deren Bodenvielfalt in Gefahr ist. mehr...