Nachrichten

Auswahl
Bernd Lange, 2009_05_19
 

Konservative decken Berlusconi

In der vergangenen Plenarwoche scheiterte eine Resolution gegen die mangelnde Pressefreiheit in Italien, da es der konservativen Europäischen Volkspartei gelang, genügend Unterstützung für Berlusconi zu mobilisieren. Auch die deutschen CDU/CSU-Abgeordneten machten hier mit.
Mit der Resolution wollten Abgeordnete des Europäischen Parlaments deutliche Kritik gegen den Druck und die Einschüchterungen der Presse in Italien durch die Regierung zum Ausdruck bringen. mehr...

 
Offizielle Besuchergruppe Oktober 2009
 

Europa zum Anfassen

50 Niedersachsen zu Besuch bei Bernd Lange im Europäischen Parlament

Auf Einladung des SPD-Europaabgeordneten Bernd Lange hatten 50 Bürgerinnen und Bürger aus Niedersachsen in dieser Woche 3 Tage lang die Gelegenheit, ihrem Europaabgeordneten in Straßburg „über die Schulter“ zu schauen. (Bernd Lange auf dem Foto rechts im Bild)
Bernd Lange empfing die Gruppe zu einem Gespräch im Europäischen Parlament. Anschließend konnten die Gäste die Plenardebatte von der Besuchertribüne aus verfolgen mehr...

 
Bernd Lange, 2009_05_19
 

Schulobst: Niedersachsen sagt Nein und spart am Nachwuchs

Lange: Bürokratievorwürfe am EU-Schulobstprogramm sind vorgeschoben.
Die niedersächsische Landesregierung hat beschlossen nicht am EU-Schulobstprogramm teilzunehmen. Begründung: Zu starke Kontrollvorschriften seitens der EU.
Diese Begründung hat der SPD-Europaabgeordnete Bernd Lange aus Niedersachsen zum Anlass genommen, auf europäischer Ebene genauer nachzufragen. Ergebnis: Das Schulobstprogramm beinhaltet keine besonderen Kontrollvorschriften. mehr...

 
Lange im Gespräch mit Milchbauern
 

Konservative wollen EU-Milchfonds auf die Hälfte zusammenstreichen

Das Europäische Parlament hat im September 2009 dafür gestimmt, die staatlichen Hilfen für Milchbauern mindestens bis Februar 2010 zu verlängern und weitere Maßnahmen zur Unterstützung der Milchwirtschaft zu treffen. Konkret fordert das Europäische Parlament, die Einrichtung eines EU-Milchfonds in Höhe von 600 Millionen Euro, um Erzeugerorganisationen und Kooperativen zu unterstützen und etwa betriebliche Modernisierungsmaßnahmen zu fördern.
Am kommenden Donnerstag wird das Plenum in Straßburg den Haushalt für das Jahr 2010 verabschieden. mehr...

 
Bernd Lange, 2009_05_19
 

Freihandelsabkommen EU-Südkorea gefährdet Arbeitsplätze in der niedersächsischen Automobilindustrie!

Ende dieser Woche soll ein neues Freihandelsabkommen zwischen der EU und Südkorea von der EU-Kommission und dem südkoreanischen Handelsminister paraphiert werden. EU-Handelskommissarin Ashton möchte das Abkommen noch mit dem Ende ihrer Amtszeit abschließen. „Ich warne vor solch einem übereilten Abschluss. Gerade in der jetzigen Situation darf man nicht leichtfertig Arbeitsplätze in der europäischen Automobilindustrie gefährden. Doch genau das geschieht mit dem vorliegenden Text", kritisiert der SPD-Europaabgeordnete Bernd LANGE. mehr...

 
 

Bernd Lange erneut zum Co-Chair des Brüsseler Forums Automobil und Gesellschaft gewählt!

Bernd Lange ist am 01.10. erneut zu einem der beiden Vorsitzenden des Brüsseler Forums Automobil und Gesellschaft gewählt worden. Als das Forum vor zehn Jahren 1999 von Bernd Lange mitgegründet wurde, übernahm er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Europäischen Parlament 2004 schon einmal diese Funktion. Nun sitzt Bernd Lange erneut hinter dem Steuer! Dass das Forum seit 10 Jahren immer noch fortbesteht, macht die Bedeutung des Automobils für die Gesellschaft deutlich.
mehr...

 
Containerschiff Beim Beladen Von Bluecherry1408
 

Geplantes Freihandelsabkommen EU-Korea benachteiligt Europäische Automobilindustrie und deren Beschäftigte!

Im Mai 2007 wurden die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen EU und Südkorea begonnen. Jetzt sind die Verhandlungen in der entscheidende Endphase.
EU-Handelskommissarin Ashton möchte das Abkommen noch in ihrer Amtszeit im Herbst 2009 abschließen. Gegenwärtig wird am „legal text“ gearbeitet zur Beschlussfassung durch die Mitgliedsstaaten. Für die Automobilindustrie und deren Beschäftigten sind jedoch deutliche Nachteile im bisherigen Verhandlungsergebnis festzustellen. Und das angesichts des schon bestehenden Ungleichgewichts der Marktmöglichkeiten. mehr...

 
Man Lkw Von Ponte1112
 

Konservative machen Ernst: Selbstständige Berufskraftfahrer sollen nicht mehr unter die Begrenzung der Lenkzeiten fallen

Skandalös ist das Abstimmungsverhalten der Konservativen und von Teilen der Liberalen im Beschäftigungsausschuss des Europäischen Parlaments in dieser Woche über eine Änderung der Regelung von Lenk- und Ruhezeiten für Berufskraftfahrer. Mit ihrer Mehrheit stimmten sie dafür, dass selbstständige Kraftfahrer von den Regelungen ausgenommen werden. Hier wird die angebliche Freiheit der Selbstständigkeit, die Freiheit des Marktes über die Sicherheit von Menschen im Straßenverkehr gestellt. mehr...

 
EU-Label Energie
 

Energieeffizienz-Kennzeichnung muss klar und eindeutig sein

Überarbeitung der A-G Standards auf der Zielgeraden
Anlässlich der derzeit laufenden Überarbeitung der Energieeffizienz-Kennzeichnung von Haushaltsgeräten fand heute im Europäischen Parlament eine Anhörung im zuständigen Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie statt.
Für Bernd Lange, SPD-Europaabgeordneter und Energieeffizienzexperte, kommt es jetzt darauf an, am bekannten A-G-System festzuhalten und an die neuen Möglichkeiten anzupassen. mehr...