Nachrichten

Auswahl
 

Erster Europäischer Autogipfel – Fortsetzung notwendig

Zu einem „Autogipfel“ trafen sich am 19. Februar 2010 Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und mit dem Ressort Unternehmen und Industrie betraut, und die für die Automobilindustrie zuständigen Minister der EU-Mitgliedstaaten. Themen waren die wirtschaftlichen Herausforderungen für die europäische Autoindustrie, mögliche kurzfristige Hilfsmaßnahmen sowie die mittelfristige Strategie zur nachhaltigen Überwindung der Krise. mehr...

 
Apfel_Birne
 

EU-Schulobstprogramm Thema bei extra 3

Die Teilnahme, beziehungsweise die Nicht-Teilnahme einiger Bundesländer – darunter auch Niedersachsen – am Schulobstprogramm der EU wurde jetzt von der Satiresendung extra 3, NDR Fernsehen aufgegriffen.
„Extra 3 erklärt, wieso ein EU-Programm zur Förderung von Schulobst in ganz Europa funktioniert - nur bei uns nicht.“ - Zitat aus der Ankündigung des Beitrages.
mehr...

 
ESF_Pflegeassistenz 2010_02_12
 

Pflegeassistenz: Wichtiger Beitrag für berufliche Qualifizierung

Von dem sinnvollen Einsatz von europäischen Mitteln überzeugte sich Bernd Lange bei seinem Besuch der Berufsfachschule Pflegeassistenz in Hannover. Dort hat die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben im vergangenen November eine zweijährige Qualifizierungsmaßnahme „Pflegeassistenz“ für Migrantinnen und Migranten begonnen. Die zweijährige Ausbildung mit staatlichem Abschluss wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem JobCenter Region Hannover gefördert. mehr...

 
Lange, Bernd Foto: Europ. Parlament
 

SWIFT abgelehnt – Erfolg für das Europäische Parlament

Mit 378 zu 196 Stimmen haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments vor einer knappen Stunde in Straßburg das SWIFT-Abkommen mit den USA über die Weiterleitung von Bankdaten abgelehnt.
Mit der Ablehnung quer durch alle Fraktionen haben die Abgeordneten sich mehrheitlich für den Datenschutz ausgesprochen. „Es ist richtig und wichtig, dass das Parlament an dieser Stelle seine neuen, durch den EU-Vertrag gewonnenen, Rechte eingesetzt hat“, bewertet Bernd Lange das Ergebnis. mehr...

 
Europäisches Parlament
 

Europäisches Parlament stürmt die letzte Festung

MdEP Lange begrüßt Stärkung des EP
Im Zuge der intensiven Verhandlungen des Europäischen Parlaments (EP) mit Kommissionspräsident Barroso hat sich das Europäische Parlament durchgesetzt und erhält künftig deutlich mehr Rechte.
„Ich begrüße diese längst überfällige Stärkung des Europäischen Parlaments.“, so der niedersächsische Europaabgeordnete Bernd Lange heute in Brüssel.
Das EP hat jetzt das Recht Gesetzgebungsvorschläge zu machen, die von der Kommission umgesetzt werden müssen.
mehr...

 
 

Silver Rose Awards an kolumbianische Gewerkschafter vergeben

Auf einer feierlichen Veranstaltung im Europäischen Parlament verlieh Solidar zum zehnten Mal seine jährlichen Silver Rose Awards. Die ehemaligen Premierminister Frankreichs, Pierre Mauroy, und Ungarns, Gyula Horn, wurden für ihr Lebenswerk geehrt. Das European Roma Rights Centre (ERRC) erhielt die Auszeichnung in dem Bereich Europäische Soziale Gerechtigkeit. Stehende Ovationen begleiteten die kolumbianischen Gewerkschafter mehr...

 
Lange, Bernd, Foto: Europäisches Parlament
 

Es gibt einen neuen Machtfaktor in Europa

Ein Interview mit Bernd Lange (BL) in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) vom 2. Februar 2010.
HAZ: Werden die EU-Abgeordneten das Swift-Abkommen kippen?
BL: Im Moment herrscht hier in Brüssel unter den Abgeordneten aller Parteien eine sehr kritische Stimmung. Es gibt viel Unzufriedenheit nach dem unwürdigen Ablauf des Verfahrens, aber auch gravierende inhaltliche Bedenken gegen das Swift-Abkommen.
HAZ: Was stört Sie genau?
BL: Das Prozedere ist absolut nicht hinnehmbar. mehr...