Nachrichten

Auswahl
 

Lissabon im Kontext denken

<font size ="2">Der neue Vertrag von Lissabon und die Herausforderungen für die Gewerkschaften</font>
Zwei Jahre nach dem Aus für den europäischen Verfassungsvertrag einigten sich die Staats- und Regierungschefs der EU im Oktober 2007 auf eine neue
Vertragsreform. Dem Vertrag von Lissabon. Völlig klar ist, dass es sich hier nicht um eine Neugestaltung der Europäischen Grundlagen handelt. Im Vergleich zu dem gescheiterten Verfassungsvertrag nehmen sich die Fortschritte in Richtung zu einem sozialen Europa noch bescheidener aus. mehr...

 
 

Europäischer Gerichtshof

<strong>Lange fordert Anpassung des Landesvergabegesetzes an EU-Recht
Europäischer Gerichtshof (EuGH) schränkt niedersächsisches Gesetz ein</strong>

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum niedersächsischen Vergabegesetz fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) eine schnelle Anpassung des Landesgesetzes. Das Gericht hat einen kleinen Teil der landesrechtlichen Vorschriften als nicht in Einklang mit den Bestimmungen des Entsendegesetzes für die Beschäftigung von Arbeitnehmern aus anderen EU-Ländern gewertet.
mehr...

 
Umweltleitlinien
 

Gemeinsam für eine gute Umweltpolitik

Die vier größten Umweltverbände Niedersachsens (BUND, NABU, LBU und BBN) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben gemeinsame Leitlinien für eine gute Umweltpolitik des Landes vorgestellt.
Sie fordern einhellig, dass diese zur Grundlage des Regierungsprogrammes nach der Landtagswahl werden, denn in einer guten Umweltpolitik liegt für sie der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit Niedersachsen. mehr...

 
union-regio-net-mitglieder
 

Gemeinsame Erklärung von Union-Regio-Net

Gewerkschaften als starke Kraft der sozialen Erneuerung müssen die Herausforderung einer Europäisierung der Produktions- und Handelsbeziehungen, der unternehmerischen Strategien und der politischen Entscheidungsstrukturen annehmen. Gewerkschaften sind sich stetig bewusst, dass der Mensch im Mittelpunkt steht.
Die CFDT Haute Normandie, der DGB Niedersachsen, die OPZZ Großpolen, die Solidarnosc Großpolen und die UGT Andalusien bekräftigen ihren Willen zu einer Weiterführung ihrer Kooperation zum Wohle der arbeitenden Menschen in ihren Regionen. mehr...

 
Chemie
 

Lange überwacht Europäische Agentur für chemische Stoffe

Das Europäische Parlament hat Bernd Lange als einen seiner beiden Vertreter in den Verwaltungsrat der neuen Europäischen Agentur für chemische Stoffe (ECHA) in Helsinki berufen.
Die Agentur ist künftig für die Umsetzung der neuen
EU-Chemikalienverordnung REACH verantwortlich und wird von einem Verwaltungsrat gesteuert und überwacht. Die Chemikaliengesetzgebung ist seit dem 1. Juni 2007 in Kraft und regelt europaweit die Anmeldung, Bewertung und Zulassung aller Chemikalien. mehr...