Nachrichten

Auswahl
Landkreisbereisung Lüneburg
 

Landkreisbereisung Lüneburg

Am 26.02.2010 fand die Landkreisbereisung Lüneburg statt. Sie begann mit einem Gespräch mit Vertretern der Stiftung Medien- und Onlinesucht. Danach folgte der Besuch des Europabüros der Regierungsvertretung Lüneburg.
Im Anschluss daran gab es ein Gespräch mit Dienstleistern der Behindertenhilfe im Landkreis Lüneburg. Zum Abschluss traf sich Bernd Lange, der an diesem Tag von der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers begleitet wurde, mit Teilnehmern des Projekts „10 unter 20“.
mehr...

 
 

Lange unterstützt internationale Kampagne für Finanztransaktionssteuer

Bernd Lange unterstützt die internationale Kampagne für eine Finanztransaktionssteuer. Das gegenwärtige Finanzmarktsystem ist gekennzeichnet von ungezügeltem Wachstum und rücksichtsloser Spekulation. Permanent erzeugt es neue Krisen. Die jetzige Krise kostete weltweit Millionen von Menschen ihren Arbeitsplatz. Armut hat überall zugenommen, die Zahl der Hungernden ist um 100 Millionen gestiegen. Dies muss gestoppt werden!
mehr...

 
Bernd Lange, 2009_05_19
 

Den Rettungsdienst retten

Lange fordert gesetzliche Regelungen im Bereich der Daseinsvorsorge
Kommunale Daseinsvorsorge ist ein Bestandteil hoher Lebensqualität. Die Leistungen der Daseinsvorsorge stehen aber immer unter dem Damoklesschwert der reinen Binnenmarkt- und Wettbewerbsorientierung.
So reichten die Reaktionen auf eine europaweite Ausschreibung des örtlichen Rettungswesens daher von Fassungslosigkeit bis hin zu massivem Widerstand, der schließlich auch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) beschäftigte. mehr...

 
 

Erster Europäischer Autogipfel – Fortsetzung notwendig

Zu einem „Autogipfel“ trafen sich am 19. Februar 2010 Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und mit dem Ressort Unternehmen und Industrie betraut, und die für die Automobilindustrie zuständigen Minister der EU-Mitgliedstaaten. Themen waren die wirtschaftlichen Herausforderungen für die europäische Autoindustrie, mögliche kurzfristige Hilfsmaßnahmen sowie die mittelfristige Strategie zur nachhaltigen Überwindung der Krise. mehr...

 
Apfel_Birne
 

EU-Schulobstprogramm Thema bei extra 3

Die Teilnahme, beziehungsweise die Nicht-Teilnahme einiger Bundesländer – darunter auch Niedersachsen – am Schulobstprogramm der EU wurde jetzt von der Satiresendung extra 3, NDR Fernsehen aufgegriffen.
„Extra 3 erklärt, wieso ein EU-Programm zur Förderung von Schulobst in ganz Europa funktioniert - nur bei uns nicht.“ - Zitat aus der Ankündigung des Beitrages.
mehr...

 
ESF_Pflegeassistenz 2010_02_12
 

Pflegeassistenz: Wichtiger Beitrag für berufliche Qualifizierung

Von dem sinnvollen Einsatz von europäischen Mitteln überzeugte sich Bernd Lange bei seinem Besuch der Berufsfachschule Pflegeassistenz in Hannover. Dort hat die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben im vergangenen November eine zweijährige Qualifizierungsmaßnahme „Pflegeassistenz“ für Migrantinnen und Migranten begonnen. Die zweijährige Ausbildung mit staatlichem Abschluss wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem JobCenter Region Hannover gefördert. mehr...