Nachrichten

Auswahl
 

Mit Kleinkrediten aus der Armut

Europäisches Parlament fordert 150 Millionen Euro für Existenzgründungen
Das Europäische Parlament fordert die Einrichtung eines neuen Instrumentes zur Vergabe von Kleinkrediten. Kleinkredite sind ein in Entwicklungsländern bereits erprobtes Mittel, um Menschen aus der Armut zu führen. Von Arbeitslosigkeit Betroffene, die von den Banken für ihre Geschäftsidee keinen Kredit bekommen, sollen durch dieses Instrument wieder in den Arbeitsmarkt zurückfinden. mehr...

 
EIZ 2009_12
 

Europäische Bankenaufsicht notwendig


“Ich bin der Meinung, dass wir in der Tat eine neue Finanzmarktordnung brauchen“, eröffnete Bernd Lange am Donnerstagabend seinen Beitrag.
Das Europäische Informationszentrum (EIZ) Niedersachsen und Niedersachsens Förderbank NBank hatten zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Finanzmarktordnung der EU eingeladen.
Für Lange steht fest: Nach der Krise darf nicht vor der Krise sein, mehr...

 
Lange, Bernd, Foto: Europäisches Parlament
 

Ausgerechnet Bananen

Längster Handelsstreit der WTO endlich beendet
Der längste 'Handelskrieg' in der Geschichte der Welthandelsorganisation (WTO) steht kurz vor seiner Beilegung. 16 Jahre lang wurde um den Bananenmarkt in der Europäischen Union gestritten. Die Vorzugspolitik der EU zugunsten von Kleinherstellern in afrikanischen, karibischen und pazifischen Ländern (AKP) wurde von den Ländern Lateinamerikas und US-amerikanischen Bananenkonzernen aufs Heftigste angegriffen. Nun haben die Europäische Kommission, die AKP-Staaten und die Länder Lateinamerikas sich auf einen Kompromiss einigen können. D mehr...

 
Infopointer _ffnung 004
 

Lange bei der Eröffnung des EU-Infopoints im Kurzentrum Bad Bevensen

Am Nikolausvortag hielt Bernd Lange bei der Eröffnung des EU-Infopoints in Bad Bevensen ein Grußwort. Er betonte die Bedeutung des Lissabonvertrages, der seit dem 01. Dezember 2009 in Kraft getreten ist. Das Europaparlament bekommt deutlich mehr Zuständigkeiten und ist künftig in praktisch allen Fragen Gesetzgeber. Gemeinsam mit dem Ministerrat werden nun europäische Gesetze und der Haushalt entschieden. Damit werden die Volksvertreter auch über die Agrarausgaben zukünftig mitentscheiden! mehr...

 
DGB Liebenau
 

Lange spricht beim DGB Liebenau

Auf Einladung des DGB Liebenau sprach Bernd Lange über aktuelle Entwicklungen der Europäischen Union.
Auch wenn die EU durch den Lissabon Vertrag handlungsfähiger wird, ist zugleich die politische Lage schwieriger geworden. Abzulesen ist dies an der Zusammensetzung der neuen Kommission. Diese besteht aus 12 Konservativen, 9 Liberalen und nur 6 Sozialdemokraten. mehr...

 
 

SWIFT muss von der Agenda

Sozialdemokraten empört über Europäischen Rat
Über das SWIFT-Abkommen zwischen der EU und den USA sind Details durchgesickert, die es den Vereinigten Staaten ermöglichen würden, Datenbestände anderer Finanzdienstleiter abzurufen und zusätzlich zu den grenzüberschreitenden Überweisungsdaten auf Inlandsüberweisungen europäischer Bürgerinnen und Bürger zuzugreifen. Eine Löschungsfrist aller gesammelten und ausgewerteten Daten sowie daraus gewonnener Erkenntnisse ist zudem nicht vorgesehen. mehr...

 
Lange, Bernd Foto: Europ. Parlament
 

EU-Außenministerin Ashton eine gute Wahl

Europaabgeordneter Lange begrüßt Vorschlag der Staats- und Regierungschefs
Der niedersächsische SPD Europaabgeordnete Bernd Lange begrüßt nachdrücklich den Vorschlag die Britin Catherine Ashton (53) zur neuen und damit ersten hohen Beauftragen für Außen- und Sicherheitspolitik zu ernennen und damit gleichzeitig zur Vizepräsidentin der EU-Kommission.
Der Posten des EU-Außenministers ist sicherlich einer der einflussreichsten in der EU, mehr...

 
 

Auch Häuser müssen Beitrag zum Klimaschutz leisten

EU einigt sich auf neue Energiesparregeln für Gebäude ab 2020
Am Dienstag haben das Europäische Parlament und der EU-Ministerrat einen Kompromiss bei der Neufassung der EU-Gebäuderichtlinie ausgehandelt. Er sieht vor, dass alle ab dem 31. Dezember 2020 neu gebauten Gebäude hohen Energieeffizienzanforderungen genügen müssen und zu einem großen Teil mit Strom aus erneuerbaren Energien gespeist werden.
Für öffentliche Gebäude gilt dies bereits ab Ende 2018. Auch bei großen Renovierungen bestehender Häuser sollen die neuen Anforderungen berücksichtigt werden. mehr...

 
 

Nachhaltige Industriepolitik für die Automobilindustrie nötig

Durch die Weltwirtschaftskrise, aber auch durch verschiedene strukturelle Probleme steckt der Automobil- und Zuliefersektor in der EU in einer tiefen Krise. Im Laufe des Jahres 2009 sind eine Reihe von kurzfristigen Stützungsmaßnahmen ergriffen worden (unter anderem Darlehen der Europäischen Investitionsbank und Abwrackprämien). mehr...

 
EU-Label Energie
 

Energieeffizienz-Kennzeichnung wird klar und eindeutig

Europäisches Parlament und Ministerrat einigen sich auf neue Richtlinie zum Energielabel
"Gut für den Verbraucher, gut für die Umwelt", so kommentierte der SPD-Europaabgeordnete Bernd LANGE die Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und den EU-Mitgliedstaaten innerhalb der Trilogverhandlungen am heutigen Mittwoch zur zukünftigen Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Elektrogeräten.
Der Kompromiss, der vom Plenum des Europäischen Parlaments sowie vom Ministerrat noch formal bestätigt werden muss, sieht vor, die Energieeffizienz von Elektrogeräten weiterhin in einer geschlossenen Skala anzugeben. mehr...