Nachrichten

Auswahl
 

The US must stop threatening the EU over tariffs

Tariff threats, intimidation, divisive rhetoric: Donald Trump’s negotiating tactics with the EU are as clumsy as they are alienating. The rules-based trading system remains the centrepiece of European economic interest. US envoys are welcome to work with us on making it more effective. But only a transatlantic partnership based on mutual respect can respond to the great challenges of our time. mehr...

 
 

Weihnachtsmann's Vertrauen gehört Europa: Frohe Feiertage!

In unruhigen Zeiten wird’s uns klar, Weihnachtsmann’s Vertrauen gehört Europa.
Sein Wunsch zu Weihnachten dies’ Jahr: Verteidigt’s innen und außen – unser Europa!
Bracing storms of nationalism, Santa Claus trusts Europe’s vision.
Thus his Christmas wish this year: Defend our Europe, hold it dear!
En temps tourmentés, nous sommes bien conscients, c’est en l’Europe que Père Noël a confiance.
Son plus grand souhait pour Noël cette année: Défendons notre Europe et ses valeurs clés!
mehr...

 
Foto: European Union
 

Kommission in der Bringschuld: Regierungskonsultationen mit Korea angestoßen

Die Europäische Kommission hat zum ersten Mal in ihrer Geschichte Regierungskonsultationen mit einem Drittstaat wegen Verstößen gegen Nachhaltigkeitskriterien in Handelsabkommen einberufen. "Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kritisieren diesen weichen Ansatz seit Jahren und setzen uns vehement für einen schärferen Ansatz ein, der vor allem Gewerkschaften mehr Rechte einräumt.“, sagt Bernd Lange. mehr...

 
 

Europaschule Burgdorf hat endlich eigene Europaflagge

Seit 2016 darf das Gymnasium Burgdorf den Zusatztitel „Europaschule in Niedersachsen“ führen. Für Schulleiter Michael Loske war es eine Herzensangelegenheit für Europa in die Offensive zu gehen, erklärte Loske in einem Pressegespräch anlässlich der Übergabe einer Europaflagge durch Burgdorfs sozialdemokratischen Europaabgeordneten Bernd Lange. mehr...

 
Foto: European Union
 

"Faire Handelsregeln statt Trumpsche Abschottung": Europäisches Parlament stimmt für EU-Japan-Abkommen

Das Plenum des Europäischen Parlaments hat mit einer überwältigenden Mehrheit das EU-Japan-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen angenommen. Damit ist der Ratifikationsprozess des Abkommens abgeschlossen. „Das Europaparlament setzt ein wichtiges Zeichen für eine regelbasierte Handelsordnung und Kooperation auf Augenhöhe“, sagt Bernd Lange von der Europa-SPD, Handelsausschussvorsitzender des Europäischen Parlaments. mehr...

 
 

Der Europaabgeordnete Bernd Lange nahm an den "Burgdorfer Gesprächen" teil

Am Freitag, 30. November 2018, trafen sich rund 30 Europäer im Jürgen-Rodehorst-Haus, dem Bürgerbüro der SPD Burgdorf, zu einer interessanten Diskussionsveranstaltung mit Bernd Lange, Mitglied des europäischen Parlaments und Vorsitzender des Handelsausschusses. Bernd Lange kam über Engagement gegen den Vietnamkrieg zur SPD. Als Student mit internationalen Kontakten erkannte er, dass vielfältige Probleme sich nicht mehr national lösen lassen, sondern eine europaweite Zusammenarbeit notwendig ist. mehr...

 
 

Europapolitiker trommeln für den Verbleib der Briten in der EU

Europapolitiker trommeln für den Verbleib der Briten in der EU. Der Sozialdemokrat Bernd Lange mahnt: In der heutigen globalen Welt wird der Brexit den größten Souveränitätsverlust in der Geschichte Großbritanniens bedeuten". Er appelliert an London, den Rückzug aufzugeben. "Die beste Lösung ist nach wie vor der Verbleib, bis zum 29.03.2019 um 23.59 Uhr ist das möglich. Das war klar und ist nach dem EUGH-Spruch nun auch allen Briten klar. Dafür sollten alle Briten eintreten." mehr...

 
 

Bernd Lange auf Platz 6 der SPD-Europaliste

Mit 98 Prozent der Stimmen wurde der niedersächsische Europaabgeordnete auf Platz 6 der SPD-Bundesliste von der SPD-Europadelegiertenversammlung am Sonntag, 9. Dezember 2018 in Berlin gewählt.
Zentrales Thema von ihm ist die gerechte Gestaltung der Globalisierung. Bernd Lange freut sich auf einen engagierten Wahlkampf mit Spitzenkandidatin Katarina Barley für ein offenes und freies, demokratisches und soziales Europa des Friedens – und gegen die Bedrohung von Rechts. mehr...