Nachrichten

Auswahl
Foto: HAZ
 

In Italien verhafteter Mitarbeiter der Stadtverwaltung kann nach Hannover zurückkehren

Vor mehr als zwei Wochen ließ die Türkei einen deutsch-türkischen Kurden im Urlaub festnehmen – nach erheblichem politischen Druck ist er nun frei und kehrt nach Hannover zurück. In den vergangenen Tagen wuchs die Hilfe für den 45-Jährigen weiter an. Bernd Lange, Mitglied des Europaparlaments, habe auf Bitte von Herbert Schmalstieg zudem einen „scharfen Brief“ an den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker geschrieben und eine Anfrage im EU-Parlament gestellt. mehr...

 
 

EU-Mercosur-Abkommen: Gewinner sind Südamerikas Rinderbarone

Ein Fanal für den freien Welthandel oder doch eher für die Vernichtung des Regenwalds? Eine Studie über die Folgen des EU-Mercosur-Abkommens zeigt: Profitieren würden vor allem südamerikanische Fleischproduzenten. "Dieses Abkommen ist so nicht unterschriftsreif", sagt Bernd Lange, Chef des Handelsausschusses im Europaparlament. Ob die Mercosur-Staaten - allen voran Brasilien - den Text noch einmal aufschnüren würden, gilt als fraglich. "Aber versuchen muss man es", meint Lange. mehr...

 
 

Handel: Boom für Rinderbarone

Warum eine Studie die Debatte über den EU-Mercosur-Handelsvertrag anheizt. Bernd Lange, Vorsitzender des Handelsausschusses im EU-Parlament, warnt aber vor voreiligen Schlüssen, was dies für den Regenwald bedeute: Die Studie mache "keine belastbaren Aussagen" über die Folgen für das Amazonasgebiet, sagt der SPD-Politiker. mehr...

 
 

Airbus-Urteil: Die neuen US-Zölle schaden vor allem Deutschland

US-Präsident Donald Trump darf Zölle auf europäische Waren verhängen, weil die WTO Airbus-Subventionen für illegal erklärt hat. Besonders hart treffen die neuen Maßnahmen Deutschland. Der Vorsitzende des Ausschusses für Internationalen Handel im Europaparlament, Bernd Lange (SPD), warnt aber vor einer übereilten Vergeltung. „Es wäre ein großer Fehler, in einer Kurzschlussreaktion möglichst radikal gegen Trump gegenzuhalten“, sagte er gegenüber WELT. mehr...

 
 

SWR2: Interview mit Bernd Lange zu den US-Strafzöllen

Die WTO hat den USA erlaubt, Strafzölle gegen die EU zu verhängen. Bernd Lange, Vorsitzender des Handelsausschusses im Europäischen Parlament, spricht mit dem SWR2 über die Strafzölle und die Zukunft der Handelsbeziehungen zwischen EU und USA. Lange betont den Grundsatz, sich an die Regeln der WTO zu halten. Sinnvoller als Vergeltungszölle der EU wären Verhandlungen. mehr...

 
 

Handelsstreit mit den USA: Jetzt drohen doch US-Strafzölle auf Käse und Wein

Deal der Präsidenten Juncker und Trump vom Juli 2018 im Rosengarten des Weißen Hauses ist dornig geworden. Das US-Handelsministerium kündigte Strafzölle auf Agrarprodukte an. "Das ist der falsche Weg. Strafzölle führen nur zu einer Eskalation und ein Handelskrieg kennt nur Verlierer. Die Parteien müssen zurück an den Verhandlungstisch. Jeder rational denkende Mensch strebt eine Verhandlungslösung an. Wenn Donald Trump allerdings einen anderen Weg forciert, kann er ihn bekommen.", so Bernd Lange. mehr...

 
 

Airbus-Streit: Frankreich droht USA mit Vergeltungszöllen

Die USA wollen noch im Oktober Strafzölle auf Käse, Wein und andere EU-Produkte erheben - als Vergeltung für Airbus-Subventionen. Frankreich kündigte eine entschiedene Gegenreaktion an. Der Vorsitzende des Handelsausschusses im EU-Parlament, Bernd Lange, zeigte sich dagegen optimistisch: Die EU sei "gerüstet und lässt sich nicht spalten". Es müsse nun versucht werden, zu verhandeln, forderte der SPD-Politiker. mehr...