EU-Mercosur-Abkommen: Gewinner sind Südamerikas Rinderbarone

 
 

Ein Fanal für den freien Welthandel oder doch eher für die Vernichtung des Regenwalds? Eine Studie über die Folgen des EU-Mercosur-Abkommens zeigt: Profitieren würden vor allem südamerikanische Fleischproduzenten. "Dieses Abkommen ist so nicht unterschriftsreif", sagt Bernd Lange, Chef des Handelsausschusses im Europaparlament. Ob die Mercosur-Staaten - allen voran Brasilien - den Text noch einmal aufschnüren würden, gilt als fraglich. "Aber versuchen muss man es", meint Lange.