Für und Wider des EU-Mercosur-Abkommens: Mehr Schaden als Nutzen

 
 

Das geplante EU-Abkommen mit den Mercosur-Staaten hilft vor allem deutschen Autoexporteuren und brasilianischen Rinderzüchtern. Auch der Vorsitzende des Handelsausschusses, der SPD-Politiker Bernd Lange, lehnt den Deal in der gegenwärtigen Form ab. Das Abkommen sei „nicht unterschriftsreif“, weil Garantien für den Klimaschutz und Sanktionen fehlten. Lange will den Text, der derzeit von Juristen geprüft wird, noch einmal aufschnüren, um beim Klima und bei den Arbeitnehmerrechten nachzubessern.